FANDOM


Stadtwappen von Büdingen

Büdingen (Hessen) ist Kreisstadt und Verwaltungssitz des Landkreises Büdingen. Seit der Zusammenlegung mit dem Kreis Friedberg zum Wetteraukreis im Jahre 1972 befindet sich nur noch eine Außenstelle de Kreisausschusses in der Stadt.

Büdingen ist bekannt für ihre gut erhaltenen mittelalterlichen Wehranlagen und die malerischen Fachwerkgebäude. Seit 1972 gehören weitere 15 vormals selbstständige Gemeinden zur Stadt.

Wikipedia
Zu diesem Thema existiert ein Hauptartikel bei Wikipedia, der freien Enzyklopädie.

Er ist dort zu finden unter dem Stichwort Büdingen.

Kultur und Sehenswürdigkeiten Bearbeiten

Bauwerke Bearbeiten

Büdingen wird oft als das Rothenburg Hessens bezeichnet. Im historischen Stadtkern finden sich [→] Fachwerkhäuser, die zum Teil mehrere hundert Jahre alt sind. Zumeist ist das Erdgeschoss jedoch in massivem Sandstein gehalten, was seiner Zeit dem Brandschutz diente. Sehenswert ist die gut erhaltene [→] mittelalterliche [→] Befestigungsanlage der Stadt: Große Teile der [→] Stadtmauer, der [→] Wehrtürme und [→] Stadttore sind erhalten und teilweise begehbar.

Buedingen Untertor2.jpg

Das Jerusalemer Tor

Eine besondere Attraktion ist das Untertor (auch bekannt als Jerusalemer Tor) mit vorgelagerter Brücke, vollendet im Jahr 1503. Die Überlieferung besagt, dass dieses Tor nach der Pilgerreise eines Sohnes des Grafen Ludwig als Kopie des Jerusalemer Schafstores erbaut wurde.

Das Büdinger Schloss, ein aus dem 16. Jahrhundert stammender staufischer Wachtbau, war ursprünglich eine Wasserburg. Die Herren von Büdingen bezeichneten ihn jedoch schon immer als Schloss. Noch heute wohnt dort die Familie Fürst zu Ysenburg und Büdingen.

Der Schlosshof ist für Besucher frei zugänglich. Die Gebäude selbst können in geführten Besichtigungen erkundet werden. Direkt hinter dem Schloss befindet sich der weitgehend öffentliche Schlosspark, der den Büdingern heute als Naherholungsziel dient. Einen virtuellen Schlossrundgang findet man auf der Webseite des Schlosses.

Sie finden diese und viele weitere Sehenswürdigkeiten mit Bildern unter www.buedingen24.net


Museen Bearbeiten

Regelmäßige Veranstaltungen Bearbeiten

AltstadtfestBearbeiten

DasAltadtfest findet jährlich um den Sonntag nach Pfingsten statt.

GallusmarktBearbeiten

Der Gallusmarkt wird am Wochenende um den 4. Sonntag im September ebenfalls in der Altstadt abgehalten.

MittelalterfestBearbeiten

Das Mittelalterfest findet alle 2 Jahre am 2. Wochenende im Juli in ungeraden Jahren statt.

Weitere kleinere VeranstaltungenBearbeiten

  • Am Faschingssonntag findet traditionell die Erstürmung der Stadt durch die Narren am Untertor statt (Faschingsumzug).
  • Das Pfingstschießen der Büdinger Schützengesellschaft 1353 findet alljährlich an Pfingsten statt.


Aktuelles Bearbeiten

Städtepartnerschaften / Termine Bearbeiten

Informationen zur Chronologie der Städtepartnerschaften finden Sie im Hauptartikel [→] Büdingen bei Wikipedia.

NachrichtenBearbeiten

TermineBearbeiten

Vereine Bearbeiten

Bildungseinrichtungen Bearbeiten

  • Wolfgang-Ernst-Gymnasium
  • Haupt- und Realschule "Schule am Dohlberg"
  • Berufsschule
  • Fachoberschule für Wirtschaft & Verwaltung und Wirtschaftsinformatik
  • verschiedene Grundschulen

Freizeit- und Sportanlagen Bearbeiten

  • Stadtbücherei mit über 40.000 Medien. Bücher, CDs, DVDs etc. Eberhard-Bauner-Allee 16, Tel. 06042 884-188.
  • Freibad mit zwei Schwimmbecken, einem Sprungbecken mit Sprungturm (bis 10 m) und einem Plantschbecken. Außerdem gibt es hier eine Wasserrutsche.
  • Sporthallen am Dohlberg. Hier wird hauptsächlich Handball, Basketball und Volleyball gespielt.
  • Städtischer Sportplatz (SG 05 Büdingen (Fußball)) mit Aschenbahn.
  • Willi-Zinnkann-Halle (Bürgerhaus), hier finden regelmäßig Konzerte, Comedy und andere Unterhaltungsveranstaltungen statt
  • 5 Tennis-Sandplätze des Tennisclubs SW Büdingen e.V.
  • Wildpark
  • Kneipp-Anlage im Schlosspark
  • Beachvolleyball
  • Minigolf

Siehe auch Bearbeiten

Weblinks Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki