FANDOM


Das Hallenbad Büdingen wurde 1967 Wikipedia-Minilogo/1968 Wikipedia-Minilogo vom Mittelpunktschulverband gebaut. Die Finanzierung erfolgte durch den Landkreis Büdingen Wikipedia-Minilogo. Das Hallenbad wird heute privat betrieben.

Die Schulen der Umgebung besuchen mit etwa 2000 Schülern monatlich das Bad. Verschiedene Vereine haben im Hallenbad ihre Trainingsmöglichkeit. So übt dort die DLRG Wikipedia-Minilogo, der Schwimmverein und der Tauchclub.

Geschichte Bearbeiten

Das Hallenbad Wikipedia-Minilogo Büdingen wurde 1967/1968 vom Mittelpunktschulverband gebaut und in Betrieb genommen. Am 1. Januar 1970 übernahm der damalige Kreis Büdingen Wikipedia-Minilogo das Bad. 1972 Wikipedia-Minilogo wurde Büdingen dem neu gegründeten Wetteraukreis Wikipedia-Minilogo zugeordnet, der damit auch für das Hallenbad zuständig wurde. 1995 Wikipedia-Minilogo übernahm die Stadt Büdingen das Hallenbad vom Wetteraukreis. Der Kreis hatte zuvor das Bad geschlossen. Freiwillig übernahm die Stadt das Hallenbad jedoch nicht. Erst durch einem Bürgerentscheid Wikipedia-Minilogo wurde sie dazu gezwungen. Die Mitgift des Kreises von einer Million Euro war schnell verbraucht. Schon damals war der erhebliche Renovierungsbedarf bekannt.

Nur die dringendsten Arbeiten zum Erhalt des Gebäudes wurden umgesetzt. Der Betrieb der neuen Heizungsanlage erfolgt durch die Stadtwerke Büdingen über eine Wärmeliefervertrag Wikipedia-Minilogo. 1995 wurde das Hallenbad wieder eröffnet und durch die Stadt Büdingen betrieben. 1999 offenbarten sich Schäden an der Decke des Hallenbades. Marode Deckenhaken und eine unzureichende Belüftung waren wohl die Ursache des Schadens. Durch die Sanierung musste das Bad erneut über einen längeren Zeitraum geschlossen bleiben.

2008 übernahm ein privater Betreiber das Bad von der Stadt. Der Betreiber konnte durch erheblichen persönlichen Einsatz die Kosten für den Betrieb deutlich senken. Von der Stadt erhält der Betreiber einen Betriebskostenzuschuss von 30.000 Euro jährlich.

Aktuelle Situation Bearbeiten

Die bauliche Substanz des Hallenbades stammt aus den 1960er Jahren. Grundhafte Sanierungen wurden weder vom Wetteraukreis, noch von der Stadt Büdingen vorgenommen. Es fehlt an Wärmeschutz und die Fensterfront rostet.

Anfang 2009 beauftragte die Stadtverordnetenversammlung den Magistrat, mit dem Betreiber des Bades abgestimmt ein Sanierungskonzept zu erstellen. Der Schwerpunkt dabei sollte bei der Energieeinsparung sein. Verbunden damit ist auch die Erneuerung der Fenster. Das Ergebnis sollte bis Mai 2009 vorgelegt werden. In der Stadtverordnetenversammlung Ende August 2010 konnte der Magistrat noch kein Ergebnis vorweisen. Für die Versäumnisse wurde Bürgermeister Spamer als Leiter der Verwaltung heftig attackiert.

Quellen Bearbeiten

Weblinks Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki