FANDOM


Manfred Hix (* 11. Mai 1954 in Wolferborn) ist Erster Stadtrat der Stadt Büdingen.

Leben

Von 1961 bis 1968 besuchte Hix die Schulen in Wolferborn und Kefenrod, 1968 bis 1970 die Kaufmännische Berufsfachschule in Büdingen und machte anschließend eine Ausbildung zum Verwaltungsangestellten. 1972 bis 1998 arbeitete er für den Landkreis Büdingen bzw. den Wetteraukreis. Seine Frau Karin heiratete er 1976. Aus der Ehe ging eine Tochter hervor. 1986 wurde Hix auf eigenen Antrag zum „Diplom-Verwaltungswirt“ nachdiplomiert.

Politik

Von 1989 bis 1998 war Hix Ortsvorsteher in Wolferborn, 1998 wurde er mit den Stimmen der SPD und der CDU zum 1. Stadtrat der Stadt Büdingen gewählt. Bei der Bürgermeisterwahl 2003 scheiterte Hix als Kandidat der SPD Link zur Wikipedia bereits im ersten Wahlgang. Während seiner Amtszeit entwickelte Hix kein erkennbares Profil.

Wiederwahl 2010

[1][2]

Einzelnachweise

  1. Kreis-Anzeiger: 21 von 33 Stadtverordneten votieren für Wiederwahl : Manfred Hix nimmt damit erste Hürde souverän - Pro Vernunft will Stelle streichen. 30. Januar 2010
  2. Kreis-Anzeiger: Pro Vernunft erwägt Bürgerentscheid. 30. Januar 2010

Weblinks

  • Homepage - Die Seite wird seit dem Jahr 2003 nicht gepflegt. (Stand: 2. Februar 2009, 1. Februar 2010)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki