FANDOM


Nidda ist eine Stadt in der hessischen Wetterau. Ihren Namen verdankt sie dem Fluss [→] Nidda.

Wikipedia lexikon3e
Zu diesem Thema existiert ein Hauptartikel bei Wikipedia, der freien Enzyklopädie.

Er ist dort zu finden unter dem Stichwort Nidda.

Stadtgliederung Bearbeiten

Nidda besteht aus den Ortsteilen Bad Salzhausen, Borsdorf, Eichelsdorf, Fauerbach, Geiß-Nidda, Harb, Kohden, Michelnau, Nidda, Ober-Lais, Ober-Schmitten, Ober-Widdersheim, Schwickartshausen, Stornfels, Ulfa, Unter-Schmitten, Unter-Widdersheim und Wallernhausen

Museen Bearbeiten

  • Niddaer Heimatmuseum, Raun 1

Das Heimatmuseum ist in einem der imposantesten Bauwerke am Marktplatz untergebracht, im 1632 von Baumeister Otterbein erbauten ehemaligen Stadtwirtshaus

  • Zimmermann Strauss Museum – Jüdisches Museum Nidda

Raun 62, 63667 Nidda

Regelmäßige Veranstaltungen Bearbeiten

  • Nidda literarisch - Lesungen bekannter Autoren oder Schauspieler.

Weblinks Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki